Über Theo turnt

Hallo ihr Lieben,
hier erfahrt ihr mehr über das Projekt TheoTurnt und natürlich über mich.

Als ich ein Kind war gab es nichts schöneres für mich als bis zum Abendbrot im Garten oder auf dem Spielplatz herumzutoben und wie sehr habe ich mich geärgert, als meine Eltern mich zum dritten mal auffordern mussten zum Abendbrot zu kommen.

Kindsein bedeutet, sich Bewegung nicht vornehmen zu müssen.

In unserem Zeitalter der Medien kommen Kinder immer früher und immer öfter mit einem Bildschirm, sei es der Fernseher, das Tablet oder Smartphone der Eltern, zusammen. Dabei vergisst man auch gerne mal die Zeit. Aber gerade in den ersten Lebensjahren  ist es für Kinder wichtig vielfältige Sinneserfahrungen zu durchleben und motorische Fähigkeiten zu erlernen und zu entdecken.
Die Auswirkungen von einer zu frühen und intensiven Mediennutzung und damit verbunden weniger Bewegungszeit und einer ungesunden Ernährung sind fatal.
Die kindliche Entwicklung kann sich verzögern, es kommt zu Haltungsschäden und Gewichtsproblemen. Die körperliche Leistungsfähigkeit, die Alltagsmotorik und die Körperwahrnehmung werden durch zu wenig Bewegung beeinträchtigt. Aber auch das Sozialverhalten und die geistige Entwicklung eines Kindes kann negativ beeinflusst werden.

Medien sind nicht mehr wegzudenken, deshalb wird ein bewusster Umgang damit immer wichtiger. Es müssen alternative Lösungen geschaffen werden.
An diesem Punkt setzt TheoTurnt online und auch vor Ort an. Es werden mehr Möglichkeiten geboten, Vorschläge und Ideen geschaffen, über die Gefahren und Risiken aufgeklärt. Somit können Kinder eine Balance für ihre gesunde Zukunft erlernen.

Wer steckt nun dahinter?

Mein Name ist Tina, ich bin 24 Jahre alt und wohne im schönen Görlitz in Sachsen.
Als gelernte Polizistin war Sport nie aus meinem Leben weg zu denken. Um mein Wissen auszubauen habe ich mich zur A- Fitnesstrainerin weitergebildet. Da ich die Arbeit mit Kindern schon immer geliebt habe, wollte ich auch neben meiner Tätigkeit bei der Polizei nicht darauf verzichten. So kam es, dass ich meine zwei Leidenschaften verband- als Kindersporttrainerin.
Irgendwann war ich unzufrieden mit meiner Situation, hatte das Gefühl etwas anderes zu sein und erfahren zu müssen. Ich entschied mich für eine Einjährige Weltreise. Auf dieser habe ich das Bewusstsein erlangt, dass unser Platz auf der Erde endlich ist und ich meine Zeit und meine Zukunft einem Projekt widmen möchte, welches mir persönlich am Herzen liegt.

Um mein Wissen weiter auszubauen sind einige Weiterbildungen im Bereich Sport und ein Studium als Kindheitspädagogin geplant.
Zudem dürfen Kinder von 1-4 Jahren in meinen Kursen gemeinsam mit den Eltern herumtoben.
Auch in meinem Heimatdorf- Sportverein darf ich als Vorsitzende das Angebot im Kindersport ausbauen.

Die Website ist eine tolle Möglichkeit um mein aktuelles und zukünftiges Wissen weiterzugeben, eine Plattform für alle Interessierten zu schaffen und auf dieses Thema mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein zu lenken.

Ich freue mich auf alle Herausforderungen, die mich auf meinem Weg einholen werden und schaue mit Spannung und Zuversicht in unsere Zukunft.

Eure Tina