Fünf coole Spielideen für den Spätsommer

Mal ganz ehrlich, manchmal können deine kleinen Abenteurer ganz schön anstrengend und fordernd sein. Nun sind die Möglichkeiten immer etwas zu unternehmen begrenzt und manchmal ist es ganz schön auch mal ein Wochenende in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Damit sich deine Kinder trotzdem richtig auspowern können, bekommst du hier fünf tolle Bewegungsideen für Drinnen und Draußen. Viel Spaß beim Toben!

1. Ab nach draußen:  Gartenkegeln
Material: neun leere Plastikflaschen, ein Ball

Die Plastikflaschen werden in einem Dreieck, wie bei echten Kegeln auf die Wiese gestellt.
Es wird eine Linie festgelegt von welcher die Kinder den Ball in die „Kegeln“ rollen oder werfen können. Jeder hat drei Versuche.

Wer wird heute der Kegelkönig?

2. Die Motorik entdecken: Hindernisparcours
Material:  Steine, Stöcke, Blätter, Baumstämme, …

Im Garten, Park oder Wald werden Naturmaterialien zusammen gesucht. Zusammen mit den Eltern kann ein toller Parcours aufgebaut werden, bei welchen man über Stöcke balancieren, über Baumstämme hüpfen, über einen Steinhaufen klettern, etc. kann.
Die Ausführung kann man variieren, in dem man den Parcours rückwärts läuft, auf allen vieren oder unter Führung mit verbundenen Augen.
Findet heraus wie viele Möglichkeiten es gibt!

3. Für die warmen Tage: Wasserbomben- Zielwerfen
Material: Wasserbomben, Eimer

Der Eimer wird auf den Boden gestellt. Ziel ist es von einer selbst festgelegten Ziellinie in den Eimer zu treffen.
Jeder hat 10 Versuche. Wer die meisten Wasserbomben in den Eimer trifft, hat gewonnen.
Bei einem warmen Sommertag macht es auch sehr viel Spaß sich eine Wasserbomben- Schlacht zu liefern.
Passt jedoch auf, dass die Wasserbomben nicht zu hart und nicht im Bereich des Kopfes und Gesicht geworfen werden, dass kann nämlich auch schon mal ganz schön weh tun.

4. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Minigolf
Materialien: ein Besen als Schläger, ein Ball, Steine, Stöcke, Lappen, Dosen, etc.

Verwandelt den Garten oder die Wohnung kurzerhand in ein Minigolf- Feld.
Ihr baut euch selbst Hindernisse und nutzt alte Dosen oder Schüsseln um euren Ball einzulochen.
Mit dem Besen wird zielsicher geschlagen. Wie fantasievoll euer Feld am Ende wird ist euch überlassen.

5. Auch ein tolles Spiel für Regentage: Bergsteiger
Material: ein Würfel, eine Treppe

Ziel ist es als Erster oben an der Treppe anzukommen. Dazu wird abwechselnd gewürfelt und jedes Kind darf gemäß der Augen seines Würfels die Anzahl der Treppenstufen nach oben steigen.
Das Spiel kann variiert werden indem man für die einzelnen Treppenstufen bestimmte Aktionsfelder festlegt, wie z.B. noch einmal würfeln, einmal aussetzen, drei Felder zurück/ vor usw.
So werden eure Kids zu lebenden Spielfiguren. Bewegung garantiert.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Lasst gern ein Kommentar über eure Erfahrungen da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.